Schon zu Kaiserzeiten hatte Saarlouis eine Straßenbahn, doch dann kam der Gedanke, das Oberleitungen hässlich seien und man stattdessen Omnibusse verwenden solle. Doch Städte mit Straßenbahn sind heutzutage gut aufgestellt mit dem ÖPNV.

Dazu äußerte sich Tim Gilzendegen, Sprecher der Grünen Jugend Saarlouis: „Saarlouis braucht wieder eine Straßenbahn! Für das Klima und für die Menschen. Eine Straßenbahn ist um einiges effizienter als ein Omnibus und ist auf lange Sicht, nach den Investitionen, um einiges billiger. Alle Jugendverbände sind für einen besseren ÖPNV im Saarland und der Regionalverband bis nach Lebach ist gut aufgestellt mit seiner Saarbahn. Zusätzlich werden Orte wie Wadgassen, das Rosenthal, Wallerfangen oder Nalbach und Saarwellingen dann viel viel besser befahren.“ und um die finanziellen Aspekte führte Sprecher Gilzendegen wie folgt fort:  „Der Landkreis hat Millionen Euro pro Haushaltsjahr an Mitteln zur Investition, sowie das Land, der Bund und die EU. Es wird mal Zeit, dass wir für sinnvolle Projekte Geld in die Hand nehmen! Dazu sind Schienen um einiges langlebiger als Straßen, sowie existieren alte Bahngebäude oder Strecken noch.“